ÜBER DIESEN BLOG

UM WAS GEHT ES HIER EIGENTLICH ?   WIESO EIN PAPABLOG ?

 

Inzwischen finden sich Mama-Blogs wie Sand am Meer, aber die Papas halten sich immer noch zurück.

Vielleicht fehlt die Zeit, vielleicht auch die Muße, sich auch noch öffentlich per Papablog über seinen Familienalltag auszutauschen.

Ich finde diesen Austausch total wichtig, leider sprechen Papas scheinbar viel zu wenig miteinander über ihre Erfahrungen, Gedanken und Wünsche.

Dies möchte ich mit meinem Papablog ändern und euch Papas und Papas-to-be Nützliches und Witziges für den Familienalltag an die Hand geben.

Sollten Mamas auf hier aufmerksam werden, dann gebt euren Männern doch mal einen Wink „Hier existiert ein Papa der seine Eindrücke in die Welt schreit, vielleicht ist ja was für dich dabei“.

Neben meinen Eindrücken als Papa, wird es immer mal wieder DIY Anleitungen geben, vielleicht auch Tests und Erfahrungen zu Dingen, die mein Leben als Papa einfacher gemacht haben.

Auch wenn hier bei uns im Alltag einiges „anders“ läuft, ich würde uns nicht als Ökos bezeichnen, aber Teile des Attachment Parenting kommen doch durch.

Bei uns gibt es also auch so „abgefahrene“ Dinge wie Stoffwindeln, wir schlafen im Familienbett, wir haben zwei Traglinge (die auch der Papa ins Tragetuch gebunden bekommt) usw.

Da sich die Papas vielleicht nicht immer in den entsprechenden Gruppen bei Facebook etc. trauen, möchte ich hier gerne zum Austausch und zur Ideengebung anregen.

Wenn euch meine Seite gefällt, euch etwas fehlt, oder ihr sonst ein Wort an mich richten wollt, dann hinterlasst mir eine Nachricht.

Fragt, schreibt, kommentiert, … von eurem Input lebt dieser Papablog und daher… MACHEN 😉

Liebe Grüße

Dirk